Einsätze

EINSÄTZE l MELDUNGEN

Unsere Einsätze im Juni

Die vergangenen Monate finden Sie hier: JANUAR l FEBRUAR l MÄRZ l APRIL l MAI l JUNI l JULI l AUGUST l AKTUELLE EINSÄTZE

Einsatz Samstag 29.06.2019

Unterstützung Luftrettung

Zu einem medizinischen Notfall wurde der Rettungshubschrauber Christoph 41 nach Kleinsachsenheim alarmiert.
Den Transport vom Landeplatz außerhalb der Ortschaft zum Einsatzort übernahm der Kommandowagen der Feuerwehr Sachsenheim.

Einsatz Freitag 28.06.2019

Brennender PKW

Gegen 15:45 Uhr wurden wir zu einem brennenden PKW auf der Verbindungsstraße von Kleinsachsenheim nach Löchgau alarmiert.
Wenige Minuten nach Alarm erreichte unser erstes Löschfahrzeug die Einsatzstelle. Glücklicherweise befanden sich keine Personen im Fahrzeug, da der PKW bereits im Vollbrand stand. Da sich die Wasserversorgung außerhalb geschlossener Ortschaften als schwierig herausstellen kann, trafen zeitnah weitere Löschfahrzeuge mit Wasserreserven an der Einsatzstelle ein.
Wir sicherten die Einsatzstelle, betreuten die betroffenen Personen und löschten den brennenden PKW.

Eingesetzte Kräfte:

  • HLF 10, HLF 20, TLF
  • Polizei

Einsatz Freitag 28.06.2019

Austretende Gefahrstoffe

Heute vormittag gegen 9.30 Uhr ging es für uns erneut ins Gewerbegebiet Eichwald.
Durch eine abgerissene Hydraulikleitung an einem LKW kam es zum Austritt einer größeren Menge Hydrauliköl.
Wir verhinderten, dass das Öl in die Kanalisation gelangt und streuten den Bereich mit Ölbindemittel ab.
Nach ungefähr eineinhalb Stunden konnten wir die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben.

Im Einsatz waren:

  • HLF 20
  • Kommandowagen

Einsatz Donnerstag 27.06.2019

Brandmelderalarm im Industrieobjekt

Am Donnerstag Abend gegen 21.20 Uhr wurden wir zu einem Brandmelderalarm in Großsachsenheim gerufen.
Ein Großteil der Objekte im Gewerbegebiet Eichwald wird mittels automatischen Sprinkleranlagen geschützt.
Kommt es im Leitungssystem dieser Anlagen zu Druckschwankungen lösen diese einen Alarm aus, da diese Schwankung durch Auslösen eines Sprinklers, aber auch durch Defekte am Leitungssystem, verursacht werden können.
Bei der Erkundung wurde dann eine defekte Dichtung ausfindig gemacht.
Nachdem wir eine Gefahr ausschließen konnten, beendeten wir den Einsatz.

Im Einsatz:

  • FF Sachsenheim HLF20, HLF10, TLF, MTW Kommandowagen
  • Feuerwehr Sersheim LF, MTW

Einsatz Mittwoch 26.06.2019

Auslaufende Betriebsstoffe

Am Mittwochabend wurden wir in Hohenhaslach zu einem parkenden LKW gerufen, aus dem Betriebsstoffe auslaufen würden.

Bei einem LKW mit Kühlanhänger, sind am Kühlaggregat aufgrund der hohen Temperaturen und der Ausdehnung Betriebsstoffe ausgetreten. Diese wurden durch uns aufgefangen und mit Ölbindemittel gebunden.

Die Polizei ermittelte den Halter und informierte diesen.

Wir übergaben die Einsatzstelle der Polizei und konnten den Einsatz beenden.

Im Einsatz:

  • LF 8/6
  • Streifenwagen

Einsatz Samstag 22.06.2019

Gasaustritt

Vermutlich ausgelöst durch Unterspülung nach dem Starkregen, rutschte eine Betonplatte in einer Baustelle ab und riß eine Gasleitung mit. Diese wurde durchtrennt und es wich Gas aus. Anwohner alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Schon nach wenigen Minuten waren wir vor Ort und die Erkundung der ersteintreffenden Kräfte bestätigte die Meldung. Nach den Grundsätzen eines Gefahrstoffunfalls sperrten wir den betroffenen Bereich großflächig ab und evakuierten die Bewohner. Der Brandschutz wurde sichergestellt und der Energieversorger (Netze BW) zur Einsatzstelle nachgefordert.
Messungen vor Ort ergaben zeitweise ein zündfähiges Gemisch im Bereich der Austrittsstelle. Da sich die evakuierten Personen teilweise nur leicht bekleidet, im Freien befanden, wurde in Absprache mit dem DRK eine Betreuungsstelle im nahegelegenen Feuerwehrhaus eingerichtet. Zeitweise befanden sich ca. 60 Personen dort und wurden von uns und dem DRK betreut. Durch eine Fachfirma wurde die Leckage an der Gasleitung geschlossen, und nach dem bei Messungen kein weiterer Gasaustritt ermittelt wurde, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Evakuierung wurde aufgehoben und die Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Durch eine Tiefbaufirma wurde der Baustellenbereich noch in der Nacht zugeschüttet, da dieser weiter abzurutschen drohte.

Gegen 00:00 Uhr war für uns und die anderen Rettungskräfte Einsatzende und die Einsatzstelle wurde an die Polizei, welche mit mehreren Streifen vor Ort war, übergeben. Im Verlauf des Einsatzes hielten wir telefonischen Kontakt mit dem Bürgermeister, welcher sich über die Lage und die eingeleiteten Maßnahmen informierte.

Wir bedanken uns bei den Einsatzkräften, die an diesem Samstag (teilweise) bis zu 6 Stunden im Einsatz waren.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Sachsenheim HLF 20, HLF 10, TLF, Kommandowagen und MTW als Führungsfahrzeug
  • Feuerwehr Bietigheim-Bissingen RW
  • DRK mit Rettungswagen und Bereitschaften
  • Polizei

Wers noch genauer wissen will…:
Die Grundsätze beim Gefahrguteinsatz (GAMS-Regel)

  • G – Gefahr erkennen (zB. welcher Gefahrstoff tritt aus)
  • A – Absperren (Gefahrenstellen großräumig sperren)
  • M – Menschenrettung (Menschen, die sich innerhalb der Gefahrenzone befinden in Sicherheit bringen)
  • S – Spezialkräfte nachfordern ( zB. Gefahrguteinheiten der Feuerwehr alarmieren, Fachkräfte/Spezialfirmen/Betreiber an die Einsatzstelle rufen)

Einsatz Samstag 22.06.2019

Starkregen

Ausgelöst durch Starkregen wurden wir im Laufe des Samstags zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet alarmiert.
In Großsachsenheim schützten wir eine Seniorenwohnanlage vor Wassereintritt und die Verbindungsstraße nach Hohenhaslach hielten wir durch das Beseitigen eines Baumes frei.

Im Einsatz:

  • HLF 20
  • HLF 10
  • TLF
  • Kommandowagen
  • MTW

Einsatz Mittwoch 19.06.2019

Technische Hilfeleistung

Am Mittwochabend wurden wir in Großsachsenheim nach einem Gewitter zur einer Hilfeleistung gerufen.

An einem Gebäude hatte der Blitz eingeschlagen. Wir kontrollierten das Gebäude und nachdem vom Boden nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es unter dem Dach ,,Glutnester“ vorhanden sind wurde die Feuerwehr Bietigheim-Bissingen mit der Drehleiter nachgefordert. Der Bereich in dem der Blitz eingeschlagen hatte ist mit der Wärmebildkamera kontrolliert worden, es wurde keine weitere Gefahr erkannt und die Einsatzstelle an die Hauseigentümer übergeben werden.

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Sachsenheim: HLF 20
  • Feuerwehr Bietigheim-Bissingen: Drehleiter

Einsatz Dienstag 04.06.2019

Rauch/Feuer

Zu einer unklaren Rauchentwicklung/Brand im Gebäude wurde wir am Dienstag um 18:12 Uhr Uhr alarmiert.
Im Gewerbepark Eichwald in Sachsenheim brannte es in einem Kabelschacht. Das Feuer wurde mit CO2 gelöscht.
Durch den Kamineffekt im betroffenen Schacht breitete sich der Rauch über mehrere Etagen aus. Dieser wurde mit Hilfe eines Entlüftungsgerätes abgesaugt.
Gegen 21:30 Uhr wurde die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Sachsenheim: HLF20, HLF10, TLF 16/25, GW-T (Modul Rollcontainer Be- und Entlüftung), MTW und Kdow
  • Feuerwehr Bietigheim-Bissingen: Drehleiter und Einsatzleitwagen
  • Freiwillige Feuerwehr Oberriexingen: HLF20
  • Rettungdienst: Rettungswagen
  • Polizei: Streifenwagen

Einsatz Dienstag 04.06.2019

Tür öffnen

Am Dienstagmittag wurden wir in Großsachsenheim zu einer Türöffnung alarmiert.
Wir öffneten die Türe zerstörungsfrei für den Rettungsdienst und übergaben die Einsatzstelle an den Rettungsdienst und die Polizei.

Im Einsatz:

  • HLF 20 und Kdow
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Einsatz Sonntag 02.06.2019

Rauchwarnmelder

Am Abend des Sonntag wurden wir im Stadgebiet Großsachsenheim zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in einem Mehrfamilienhaus gerufen, hierbei gabe es eine schöne Besonderheit. Die Besucher des Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen konnten zuschauen wie die am Samstagmittag neu in Dienst gestellte Drehleiter das erste Mal ausrückt. Dies war der erste Einsatz und die erste Überlandhilfe für die neue Drehleiter, die bei Brandeinsätzen in die Stadtteile Groß- und Kleinsachsenheim mitalamiert wird.

Wir erkundeten das Haus bis die betroffene Wohnung gefunden wurde, diese wurde durch uns kontrolliert. Da wir keinen Auslösegrund feststellen konnten, war kein weiteres Eingreifen erforderlich und wir konnten den Einsatz beenden.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Sachsenheim: HLF20, HLF10, TLF 16/25, MTW
  • Feuerwehr Bietigheim-Bissingen: Drehleiter und Einsatzleitwagen
  • Freiwillige Feuerwehr Oberriexingen: HLF20
  • Polizei
  • Rettungsdienst